Nachbericht zu 25 Jahre Verband Deutscher Treasurer e.V. (inkl. Mitgliederversammlung) l 27. Oktober 2022 l Frankfurt

Der VDT feierte seinen 25. Geburtstag mit zukunftsweisender Mitgliederentscheidung

 

Am vergangenen Donnerstag, 27. Oktober 2022 feierten rund 260 VDT-Mitglieder und Gäste das 25-jährige Bestehen des Verband Deutscher Treasurer e.V. (VDT) Dabei hielt der Tag einige Höhepunkte und eine wegweisende Entscheidung der Mitgliederversammlung bereit.

Als Vorsitzende des Verwaltungsrates hieß Cornelia Hesse die Anwesenden herzlich willkommen und stellte zugleich fest, dass diese Zusammenkunft das ist, was den VDT für seine Mitglieder so wertvoll macht – der Verband hat sich über die vergangen 25 Jahre als die Netzwerkplattform für Treasurer in Deutschland etabliert.

Darauffolgend übergab Hesse das Wort an Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Vorstand VDT e.V.), der Prof. Volker Wieland, Ph.D. zur Keynote und anschließendem On Stage Interview zum Thema „Geld- und Währungspolitik unter Druck: Krieg, Energiekrise und Inflation.“ vorstellte. Prof. Wieland war u.a. von März 2013 bis April 2022 Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung. Er stelle drei Entwicklungen vor, unter deren Einfluss die aktuelle Geld- und Währungspolitik stehen:

  • Aus der Corona-Krise in die Hochinflation
  • Krieg, Energiekrise und Rezession
  • Geld-, Währungs- und Finanzpolitik unter Druck

 

Wieland hielt zusammenfassend fest, dass die Bundesregierung das Energieangebot verbessern muss und ein Aufbruchsignal notwendig wäre. (Die Präsentationsunterlage steht VDT-Mitglieder in der Online-Bibliothek zum Download zur Verfügung).

Nach einer kurzen Netzwerkpause eröffnete Cornelia Hesse in ihrer Position der Versammlungsleiterin die 25. ordentliche Mitgliederversammlung. Neben den Vorstands-, Verwaltungsrats- und Kassenberichten sowie der Entlastung der Gremien und einer Aussprache dazu, waren die anwesenden Mitglieder aufgerufen über die Neuausrichtung der Organisationsstruktur und damit über den Beschluss einer Neufassung der Verbandssatzung zu befinden. Vorab hatten Vertreter des Verwaltungsrates, des Vorstandes sowie der Geschäftsstelle den Werdegang und die Zielsetzung der vorgelegten Beschlussvorlage erläutert - „Dem Verband Deutscher Treasurer e.V. soll für seine weitere Entwicklung eine moderne und zukunftsgerichtete Organisationsstruktur gegeben werden. Ziel der neuen Struktur ist es, den stark gewachsenen Verband auf allen Ebenen in die Lage zu versetzen, den aktuellen und künftigen Anforderungen zeitgemäß - inhaltlich, organisatorisch, operativ - gerecht zu werden.“ Die vorgeschlagene Neufassung der Satzung wurde von den anwesenden Mitgliedern angenommen. Dabei wurde die notwendige ¾ Mehrheit mit nahezu vollständiger Zustimmung (eine Enthaltung) weit übertroffen.

Nach dem positiven Entscheid über die zukünftige Organisationsstruktur wurde die Neuwahl des Präsidiums notwendig, welches künftig die Funktion der direkten Mitgliedervertretung vom Verwaltungsrat übernimmt.

Zu Mitgliedern des Präsidiums wurden von der Mitgliederversammlung gewählt:

Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Sprecher), Andreas Sowa (stellv. Sprecher), Regina Deisemann, Carsten Linker, Gregor Stephan

Prof. Degenhart gab in diesem Zuge bekannt, dass das Präsidium in seiner konstituierenden Sitzung Tim Staudt (geschäftsführend), Prof. Dr. Christian Debus und Prof. Dr. Franziska Kahla zum Vorstand ernennen wird. Dabei wird Herr Staudt hauptamtlich sowie Prof. Debus und Prof. Kahla stellvertretend und ehrenamtlich tätig sein.

Nachdem die „Hürden“ des offiziellen Teils genommen waren, wandte  man sich dem festlichen Teil des Tages zu. Zum Auftakt wurde die Geschichte des Verbandes auf beeindruckende Weise live durch eine Sand Artistin visualisiert. Diese künstlerischen Eindrücke nahm Jochen Schwabe, Initiator zur Gründung des Verbandes und Ehrenmitglied des VDT, in seiner Festrede auf und lies die Jubiläumsgesellschaft an der Reise zur „VDT-Idee“ von Atlanta, über Wien, nach Frankfurt und Limburg teilhaben. Dr. Jochen Stich, Gründungsmitglied des VDT war es, der frühe Weggefährten und heutigen Ehrenmitglieder des Verbandes zur Diskussion zum Thema „Machen ist wie Wollen, nur krasser: Wie sieht die Zukunft des Treasury aus der diagnostischen Distanz aus?“ lud. Als langjährige Förderer und Unterstützer des Verbandes freuten sich die Anwesenden im Anschluss daran, den Kreis der Ehrenmitglieder mit Folkhart Olschowy und Eberhart Köbe zu erweitern. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Udo Cremer, Eberhart Köbe, Gisbert Ulmke, Manfred Schnürle, Dr. Jochen Stich sowie Jochen Schwabe geehrt. Ausgezeichnet waren ebenfalls die Leistungen von Heike Mayer und Sarah Storck, die ihre jeweiligen Kurse zum Certified Corporate Treasurer VDT® als Abschlussbeste beendeten und vom VDT mit einer befristeten, unentgeltlichen Einzelmitgliedschaft bedacht wurden.

Ein abschließendes Highlight war der Auftritt der Flying Light, die das Gesellschaftshaus des Palmengartens in ein farbenfrohes Lichtermeer verwandelten und so für feierliche Atmosphäre sorgten, die von zahlreichen Mitgliedern bis in die späten Abendstunden zum Austausch und Netzwerken genutzt wurde.

 

Die Gremienmitglieder des VDT freuen sich schon heute, den 9. November 2023 als Termin der Mitgliederversammlung 2023 bekanntgeben zu dürfen.

 

 

Weitere Eindrücke über diesen Link