Bilanzierung von Finanzinstrumenten (nach HGB): Grundlage und praxisrelevante Anwendungsfelder - Modul 1

Sichern Sie sich EUR 100,00 Frühbucherrabatt bei Buchung bis 16. März 2023

Die Bilanzierung für Finanzinstrumente gilt als einer der kompliziertesten und umstrittensten Bereiche der Rechnungslegung. Dies gilt für das HGB, für das Bilanzsteuerrecht und es gilt in ganz besonderem Maße für die IFRS. Aufgrund der Komplexität der Materie und der vielfältigen Anwendungsfelder von Finanzinstrumenten bieten wir das Seminar in drei separat buchbaren Modulen an.

In allen Modulen erörtern wir die Konsequenzen für das Berichtswesen und das Risikomanagement. Die Module wenden sich primär an Fach- und Führungskräfte aus Treasury, Rechnungswesen und Controlling von Industrieunternehmen. Weitere Adressaten sind IT-Experten und Bankenvertreter.

Modul 1 richtet sich an Einsteiger in die Materie und insbesondere an Vertreter von Unternehmen, die nach Handelsrecht bilanzieren. Aufgrund der engen Verknüpfung zwischen Handels- und Steuerbilanz gehen wir auch auf die steuerbilanziellen Besonderheiten ein. Zudem lernen Sie fallstudienbasiert die Bilanzierung des wichtigsten Einsatzgebiets von Finanzinstrumenten in Industrieunternehmen kennen: Das Hedge Accounting im handelsrechtlichen Abschluss.

Inhalte

Grundlagen und HGB-Rechnungslegung

  • Grundlage und Grundprobleme der Bilanzierung von Finanzinstrumenten
  • Bilanzierung von Finanzinstrumenten in der deutschen Rechnungslegung (Handelsrecht und Steuerbilanzrecht)
    • Relevante Vorschriften
    • Bilanzierung originärer Finanzinstrumente
    • Bilanzierung derivativer Finanzinstrumente
  • Hedge Accounting in der HGB-Rechnungslegung (mit Fallbeispielen)

 

Ort & Termin

Limburg an der Lahn / Online

3-Tages-Seminar, modular buchbar:
Modul 1 (HGB): 27. April 2023
Modul 2 (IFRS): 28. April 2023
Modul 3 (Working Capital Bilanzierung): 29. April 2023

Preis:
Modul 1: 900 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.
Modul 2: 900 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.
Modul 3: 600 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.

 

Gesamtpreis bei Buchung von
Modul 1 & 2:        1.600 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.
Modul 1 & 3:        1.300 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.
Modul 2 & 3:        1.300 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.
Modul 1 - 3:          2.100 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.

 

Mitglieder des VDT e.V. erhalten eine Preisermäßigung von
EUR 120 bei Buchung eines Moduls, EUR 200 bei zwei Modulen und EUR 250 bei drei Modulen auf die Seminarkosten.

Sichern Sie sich EUR 100,00 Frühbucherrabatt  bei Buchung bis 16. März 2023

Im Preis enthalten sind die Kosten für das Seminar, Seminarunterlagen und Verpflegung.
Logiskosten gehen auf Rechnung der Teilnehmer.

 

Referent

Dr. Jan Faßhauer Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Partner bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Dr. Jan Faßhauer, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, ist als Partner bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in der Accounting Advisory Group in Frankfurt am Main tätig. Er erbringt Beratungsleistungen zu komplexen Rechnungslegungsfragen, u.a.  bei strukturierten Finanzierungstransaktionen (u.a. Factoring, Reverse Factoring, Verbriefung, Leasing), Hedging, rechnungslegungsbezogenen Bewertungen sowie bei Implementierungsprojekten. Aufgrund seiner Einbindung in die Zentralabteilung Rechnungslegung der BDO ist er immer frühzeitig über neueste und künftige Entwicklungen der Rechnungslegung informiert.

Seine praktische Erfahrungen umfassen überdies die Jahres- und Konzernabschlussprüfung von kapitalmarktorientierten Unternehmen, sowohl in der Finanzbranche als auch von Technologie-, Industrie- und Handelsunternehmen.

Dr. Jan Faßhauer hat Wirtschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der London School of Economics and Political Sciences (LSE) studiert, hat über Internationale Rechnungslegung promoviert, ist Verfasser diverser Publikationen zu rechnungslegungsbezogenen Themen und ist ein erfahrener Referent von rechnungslegungs- und prüfungsbezogene Schulungsveranstaltungen.

* Alle Preisangaben verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
 



https://www.vdtev.de/vdt-genderhinweis