Prüfung von Systemen nach § 20 WpHG bei nichtfinanziellen Gegenparteien (EMIR)

Anfang Februar hat der Hauptfachausschuss des IDW den Entwurf eines IDW Prüfungsstandards ‚Prüfung von Systemen nach § 20 WpHG bei nichtfinanziellen Gegenparteien‘ (IDW EPS 920) verabschiedet.

Gemäß § 20 Abs. 1 WpHG haben bestimmte nichtfinanzielle Gegenparteien innerhalb von neun Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres ihre Systeme nach § 20 WpHG von einem Wirtschaftsprüfer prüfen und bescheinigen zu lassen. Die Prüfung nach dem WpHG bezieht sich auf die Clearingpflicht, die Meldepflichten gegenüber Transaktionsregistern, die Anzeige- und Meldepflichten gegenüber der BaFin und der ESMA sowie die Pflicht zur Implementierung, Aufrechterhaltung und Anwendung von Risikominderungstechniken. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.idw.de/