DE
EN |
  | 
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Definitions-/Themensammlung des VDT Arbeitskreises Kryptowährung

Definitions-/Themensammlung des VDT Arbeitskreises Kryptowährung

 

Wir stellen Ihnen Begriffe/Themen der „Kryptowelt“ vor, um Ihnen den Einstieg in die Thematik zu erleichtern.

 

Heute: Proof-of-Stake (PoS)

 

Das Proof-of-Stake (PoS) ist wie der Proof-of-Work (PoW) ein Konsensalgorithmus für die Verifizierung/Erzeugung von Blöcken auf einer Blockchain. Im Gegensatz zum Proof-of-Work (PoW) entscheidet nicht die höchste Rechenleistung, sondern der monetäre Anteil (Stake) am Netzwerk darüber, wer einen neuen Block erzeugen darf. Um die Sicherheit des Netzwerkes zu gewährleisten wird ein gewichteter Zufallsalgorithmus zur Auswahl des Validierers eingesetzt. Wer einen höheren Anteil hält, hat durch die Gewichtung größere Chancen vom Algorithmus berücksichtigt zu werden. Als Belohnung für die erfolgreiche Erzeugung eines neuen Blocks erhält der Teilnehmer (Staker) einen Teil der Transaktionsgebühren. Um die Kontrolle über eine Blockchain, die nach der PoS Konsensmethode funktioniert, zu erhalten sind 51% der umlaufenden Token des Netzwerkes notwendig. Die zweitgrößte Blockchain, Ethereum (ETH), befindet sich gerade in einem Transformationsprozess von PoW zu PoS (Ethereum 2.0).

 

25. Mai 2021