DE
EN |
  | 
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Definitionssammlung des VDT Arbeitskreises Kryptowährung

Definitionssammlung des VDT Arbeitskreises Kryptowährung

 

Wir stellen Ihnen Begrifflichkeiten des Themenkomplexes Kryptowährung vor, um Ihnen den Einstieg in die Thematik zu erleichtern.

 

Heute: Proof-of-Work (PoW)

 

Beim Proof-of-Work (PoW) handelt es sich um einen Konsensalgorithmus, mit dessen Hilfe Transaktionen auf einer Blockchain verifiziert und Blöcke erzeugt werden können. Damit ein neuer Block der Kette hinzugefügt werden kann, müssen die Teilnehmer eines Netzwerkes (sog. Miner) ein technisches Rätsel lösen. Der Anteil an der Rechenleistung des gesamten Netzwerkes bestimmt die Chance einen Block erfolgreich zu „minen“. Wer das Rätsel als erstes gelöst hat, kann damit im Netzwerk seine Arbeitsleistung beweisen, darf den neuen Block an die Blockchain anhängen und erhält dafür eine Belohnung (Mining Reward). Das Rätsel ist so konzipiert, dass es (wenn einmal gelöst) von alle übrigen Minern ohne großen Aufwand von Rechenleistung geprüft und bestätigt werden kann. Um die Kontrolle über eine Blockchain, die nach der PoW Konsensmethode funktioniert, zu erhalten sind 51% der gesamten Rechenleistung notwendig. Die bekannteste Kryptowährung, die PoW nutzt, ist Bitcoin.

 

17. Mai 2021