DE
EN |
  | 
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Filter by Categories
Asset Manager
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Content-Serie zur VDT-Artikelserie „Best Practices im Cash Management – Artikel 3.2 Bankenkommunikation – Bankenanbindung – Update 2021“ (1)

Vom Datenträger zum Electronic Banking per FTAM (BCS)

 

Mit der Erkenntnis, dass uneinheitliche Bankkommunikation kein sinnvolles Mittel zur Kundenbindung ist, hat man sich in Deutschland bereits früh auf einen Multibank-Standard geeinigt, der neben Formaten (Datenträgeraustausch-Standards für Zahlungsdateien) auch die technischen Übertragungsverfahren zu allen deutschen Kreditinstituten einheitlich regeln sollte.

 

Das Kommunikationsverfahren ZVDFÜ (Zahlungsverkehrsdatenfernübertragung) wurde 1985 aufgrund der Anforderungen des Zentralen Kreditausschusses entwickelt. Es wurde zum Verfahren MultiCash File Transfer (MCFT) weiterentwickelt, das noch heute von zahlreichen Banken in Osteuropa verwendet wird. Da der Electronic-Banking-Standard gemäß DFÜ-Abkommen für alle Kreditinstitute in Deutschland gelten sollte, wurde als Banking Communication Standard (BCS) das Verfahren File Transfer and Access Management (FTAM) entwickelt.

 

Aus den Verfahren ZVDFÜ, MCFT und FTAM sind die Auftragsarten hervorgegangen, die wir noch heute im EBICS nutzen.

 

 

17. November 2021

Unsere Geschäftsstelle:

Verband Deutscher Treasurer e.V.
Pariser Straße 2 – 1.OG
65552 Limburg an der Lahn

Treten Sie mit uns in Kontakt

service@vdtev.de
+49 (0)6431 212 137 0
+49 (0)6431 212 137 37