Verband Deutscher Treasurer veröffentlicht Video zur Definition des Treasury

Was genau bedeutet der Begriff „Treasury“, der nicht im deutschen Duden zu finden ist? Und warum ist er für Unternehmen so wichtig? Der Verband Deutscher Treasurer e.V. (VDT) hat ein umfassendes Positionspapier erarbeitet, um diese Fragen zu beantworten und das Treasury von anderen Finanzbereichen wie Controlling und Rechnungswesen abzugrenzen. In unserem jetzt dazu veröffentlichten Video erfahren die Zuschauer und Zuschauerinnen unter anderem, welche Aufgaben das Treasury übernimmt, um die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens sicherzustellen.

 

„Zusammengefasst fungiert das Treasury als Hausbank eines Unternehmens oder Konzerns“, sagt Prof. Dr. Heinrich Degenhart, Leiter des Fachressorts Berufsbild & Qualifizierung und Mitglied des VDT-Präsidiums. „Es stellt allen Unternehmensbereichen und Konzerngesellschaften Liquidität zur Verfügung und ist auch für weitere Finanzdienstleistungen und Risikomanagementaufgaben verantwortlich. Ohne eine funktionierende Treasury-Funktion ist ein Unternehmen nicht handlungsfähig. Treasury gehört somit zu den Kernaufgaben der Unternehmensführung.“

 

Eine Definition des Unternehmenstreasury ist nach Ansicht des VDT als führender nationaler Fachverband erforderlich, um ein klares, eindeutiges und berufsspezifisches Bild des Bereichs Treasury im Unternehmen mit den jeweils zugeordneten Aufgaben zu schaffen. Die Begriffsbestimmung ist ausdrücklich nicht auf eine bestimmte Unternehmensgröße oder eine spezielle Branche ausgerichtet.

 

Detaillierte Informationen und das Positionspapier, das hier heruntergeladen werden kann, stehen auf der Webseite des VDT zur Verfügung.

 

Pressekontakt:

Angela Persy

Referentin Fachressort Berufsbild & Qualifizierung

Telefon: +49 (0)6431 / 21 21 37 11

E-Mail: angela.persy@vdtev.de

Website: www.vdtev.de

 

Über den Verband Deutscher Treasurer e.V.

Der Verband Deutscher Treasurer e.V. (VDT) ist der führende Fachverband für Unternehmenstreasury im deutschsprachigen Raum, zählt derzeit rund 1.800 Finanzverantwortliche aus über 800 Unternehmen (vom Mittelstand bis zum Dax) zu seinen Mitgliedern und bündelt damit etwa 2 Billionen Euro Umsatz. Diesen bietet er eine Plattform zum Erfahrungsaustausch, beobachtet Trends und Entwicklungen, bereitet relevante Themen zum Wissensaustausch auf und trägt sie mit Hilfe von Fachtagungen, Online-Events, Regionaltreffen und Workshops in die Community.